Anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) 2019 präsentieren wir uns vom 18. bis 27. Januar erstmals mit einem Stand auf der Start-Up-Fläche der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE). Bereits vorab hat Annalina Behrens, Mitinitiatorin des haehnlein-Konzepts, der BVE verraten, was sich hinter unserem Ansatz verbirgt, wie wir die Frage „Wie schmeckt die Zukunft?“ beantworten und worauf sich unsere Standbesucher freuen dürfen.

BVE: Das „haehnlein-Konzept“ hat im Juni den Ideenwettbewerb Agrar & Ernährung von agrarzeitung (dfv Mediengruppe), BASF, Die ZEIT und Rabobank gewonnen. Für alle, die euch nicht spätestens seit diesem Ereignis kennen: Was macht ihr genau?

Annalina Behrens: Wir bieten unseren Kunden transparent und nachhaltig produzierte Lebensmittel mit Tierwohl an, speziell wenn es um Eier und Hähnchenfleisch geht. Wir halten Bio-Hühner und ziehen zu jeder haehnlein-Henne auch den Bruderhahn auf, der unter normalen Umständen nach dem Schlupf direkt aussortiert und getötet würde. Durch die Unterstützung unserer Kunden können wir die Hähne – trotz erhöhter Kosten – aufziehen und aus dem sehr leckeren Fleisch anschließend tolle Produkte kreieren. Kunden bekommen unsere Produkte fast überall im Handel und demnächst auch online. Wo es unsere Produkte genau gibt, seht ihr hier.

BVE: Wie wird das „haehnlein-Konzept“ den Geschmack der Zukunft beeinflussen?

Annalina Behrens: Das Fleisch unserer haehnlein ist saftiger und hat mehr Aroma als herkömmliches Hähnchenfleisch und erinnert an das Hähnchen früher bei Oma. Die Gründe dafür sind das langsame Wachstum (sie werden 3 bis 4 Mal so alt wie ein Masthähnchen) und die viele Bewegung, die die Tiere haben. Von daher heißt hier der Geschmack der Zukunft „Zurück zum Ursprung“. Es ist eine neue oder wiederentdeckte Natürlichkeit. Außerdem wird das haehnlein-Konzept mit der neuen Ess-Klasse – fertigen Bio-Gerichten – zukünftig den Geschmack und die Qualität auf dem Teller verbessern – zum Beispiel in der Mittagspause.

BVE: Was wird es bei euch am Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche 2019 zu entdecken geben?

Annalina Behrens: Die neue Ess-Klasse. Das sind fix und fertige Bio-Gerichte mit Fleisch vom Bruderhahn. Mit einer reduzierten Zutatenliste und ohne Geschmacksverstärker schmecken sie sehr natürlich, praktisch wie selbstgekocht. Vom Klassiker Hühnerfrikassee bis hin zum exotischerem Thaicurry ist für jeden Geschmack das richtige Gericht dabei. Außerdem werden wir unseren „Power Mampfer“ mitbringen – die erste Salami rein aus Bruderhahn-Fleisch. Kommt vorbei und probiert!

Solltet ihr Interesse an unserem haehnlein-Konzept oder an unseren leckeren Produkten haben, besucht uns gerne am BVE-Gemeinschaftsstand 180 in Halle 22a des Berliner Messegeländes. Weitere Informationen zur BVE findet ihr hier.

Pin It on Pinterest

Share This