Die Sonne brennt? Was wäre da besser als ein leckeres Eis? Und mit unserem tollen Rezept ist das Eis nicht nur ruck-zuck selbstgemacht, sondern Eurer Phantasie sind auch keine Grenzen gesetzt!

Eis: Unser Grundrezept mit Ei

Das Geheimnis von cremigem Eis ist die Verbindung von Öl und Wasser. Funktioniert das nicht, hätten wir Eiskristalle auf dem Boden und eine Fettschicht auf dem Eis. Das Geheimnis ist ein Emulgator, der beide Elemente auch nach dem Rühren vermischt: unsere haehnlein-Eier. Bei der Eisherstellung  sorgen sie für die Aufspaltung der Milchfettpartikel und für eine cremige Konsistenz. Ohne Emulgator würden sich die  wasser- und fetthaltigen Zutaten nach dem Auftauen wieder trennen.Aber Eier sorgen dafür, dass das Eis auch im halb-geschmolzenen Zustand immer noch lecker und cremig ist.

Manchmal schreckt die Verwendung von rohen Eier in Eis-Rezepten ab. Mit unseren haehnlein-Eiern geht das jedoch problemlos, denn sie werden tagesfrisch in unseren Packstellen verpackt und sind daher besonders frisch und bestens geeignet.

Ihr braucht:     

  • 250 ml Milch
  • 250 g Sahne
  • 4 haehnlein-Eier (hier nur das Eigelb) 
  • etwa 80 g Zucker

Eiszubereitung-So gelingt Eure leckere Eiscreme

Zuerst lasst Ihr Milch und Sahne in einem Topf kurz aufkochen und stellt ihn dann zum Abkühlen beiseite. In einem zweiten Topf erhitzt Ihr ein Wasserbad. Eigelbe und Zucker in eine Metallschüssel geben und mit einem flachen Schneebesen glatt verrühren. Die leicht abgekühlte Sahnemilch  in die Eigelb-Zucker-Mischung gießen und zügig unterrühren. Die Schüssel mit der Eiermilch auf das heiße Wasserbad setzen, ohne dass sie das Wasser berührt. Die Eismasse mit einem flachen Schneebesen cremig aufschlagen. Anschließend die Masse in einem kalten Wasserbad abkühlen, dann in ein passendes Gefäß füllen und ab in den Kühlschrank!

Nach etwa 4 Stunden ist das Eis durchgefroren. Am besten 10 Minuten vor dem Essen aus dem Tiefkühler nehmen, damit die Eis-Masse cremiger wird.

Eine Alternative- Eis-Rezept ohne Ei

Für alle Allergiker oder Eis-Liebhaber, die die Eier lieber in die Pfanne hauen, haben wir auch eine Alternative.

Zutaten:

  • 150 g Puderzucker
  • 200 ml Creme Fraiche
  • 200 ml Joghurt
  • Mark einer Vanilleschote oder Vanillezucker

Mischt einfach alle Zutaten in einer großen Schüssel zusammen. Anschließend müsst Ihr mit dem Schneebesen solange Luft unter die Masse schlagen, bis diese eine glatte, luftige Konsistenz hat. Danach die Eiscreme in Behälter oder Förmchen Eurer Wahl füllen und für  4 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Und auch hier etwa 10 Minuten vor dem Servieren das Eis aus dem Gefrierfach nehmen.

Zwei Eis-Rezepte =1000 Möglichkeiten

Jetzt seid Ihr gefragt! Mit unseren Grundmassen lassen sich alle möglichen Eissorten zaubern. Wie wäre es denn schokoladig mit Nougatcreme, gehackten Karamellbonbons oder dunkler Schoki?

Das Gleiche funktioniert mit Marmeladen, Früchten und sogar Gummibärchen!

Unser Tipp? Wir haben aus den 4 Eiweiß und 200g Zucker Baisers gebacken und anschließend kleingehackt. Zusammen mit pürierten Erdbeeren ein Sommertraum!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Pin It on Pinterest

Share This